Wie alles begann...

Am Montag den 3. Mai 2004 trafen sich um 19:00 Uhr ungefähr 15 interessierte SängerInnen und Sänger zwischen 13 und 75 Jahren, um einen neuen jungen modernen Chor innerhalb der Concordia Klein-Auheim  unter der Leitung von Veit Öhler zu gründen.

 Am 11. Juli hatte der neue Chor seinen ersten öffentlichen Auftritt beim Sängerfest des Steinheimer Liederzweiges. Beim zweiten öffentlichen Auftritt präsentierte sich der Chor dann dem Klein-Auheimer Publikum am 5. September bei der „Matinee im Rosengarten“.

„Ton in Ton“ hat seither 3 große Konzerte in den Jahren 2006, 2009 und 2012 zusammen mit dem gemischten Chor gestaltet. Besonders erfolgreich war das Musicalkonzert 2012.

Beim Jubiläumskonzert zur 1200 Jahr Feier von Klein-Auheim am 8.April durfte der Chor auch nicht fehlen.

In den Jahren 2008, 2010 und 2012 gestaltete „Ton in Ton“ im Rahmen des Klein-Auheimer Adventsmarktes kleine etwa halbstündige weihnachtliche Konzerte in der evangelischen Kirche. 2012 nahm man auch beim Adventssingen in der katholischen Kirche teil.

Am 26. April 2008 trat „Ton in Ton“ beim „Konzert „Die drei Chöre“ zusammen mit dem Klein-Auheimer Chor Contakt und dem evangelischen Dekanatschor anlässlich der Feiern zum 50-jährigen Bestehens der evangelischen Kirche in Klein-Auheim auf.

Bei einem Wertungssingen im September 2008 in Aulendiebach belegte der Chor den 3. Platz.

Im Oktober 2010 ging man zum ersten Mal auf Chorreise nach Pilsen und Prag mit einem kleinen Auftritt im Kurpark von Marienbad auf der Heimfahrt. Die Fahrten in den nächsten Jahren gingen ins Elsass, nach Flandern und ins österreichische Filzmoos.

Seit 2011 läuft „Ton in Ton“ jährlich bei der Klanaamer Laafparad mit.

Bei auswärtigen Auftritten glänzte „Ton in Ton“ mit Songs wie „Hallelujah“, „Hit the road Jack“, „I have a dream“ und anderen.

Am 8. Juni 2013 trat „Ton in Ton“ beim 1. Klein-Auheimer Stadtteilfest auf der großen Bühne auf.

Am 6. September 2013 trennte sich die Concordia kurzfristig von Dirigent Veit Öhler. Das Chorevent am 14. September wurde trotzdem ein sehr großer Erfolg. Dirigiert wurden die beiden Chöre von Matthias Winter und Pianist Andreas Schwab, Leiter des katholischen Kirchenchores.

Nach mehreren Probesingstunden entschied sich der Concordia Vorstand Ende November einstimmig für Stefan Weih als neuen Chorleiter.  Weih hatte nach der ersten Probesingstunde den Chor spontan zu einem Auftritt im  fränkischen Dammbach begleitet.

Zur gleichen Zeit ging auch die neue Homepage www.chor-toninton.eu  ins Netz .

Am 3.Mai 2014 stieg schließlich das Concordia Frühlingsfest und die inoffizielle Geburtstagsparty 10 Jahre Ton in Ton, dieses Jahr organisiert vom neu gegründeten Festauschuss. Höhepunkt des Jahres war das Chor-Event am 18.10., mit dem der 10. Geburtstag offiziell gefeiert wurde.

 

 „Ton in Ton“ hat in den 10 Jahren seit seiner Gründung einen langen Weg zurückgelegt. Nach anfänglicher schwacher Besetzung hat sich der Chor zu einer großen stimmgewaltigen Gruppe gemausert, die anspruchsvolle moderne Chorliteratur überzeugend singt.

In den letzten Jahre gab es starken Zuwachs vor allem bei den Frauenstimmen, aber gerade in den letzten Monaten kamen auch einige neue Männer hinzu. Ton in Ton“ ist stimmlich mit nunmehr rund 35 Mitgliedern zwischen 20 und 70 gut aufgestellt.

Im Verein vollzieht sich langsam ein Generationenwechsel, bei dem sich der Schwerpunkt vom gemischten Chor immer mehr in Richtung „Ton in Ton“ verlagert. Gleichzeitig rücken die beiden Chöre mehr und mehr zusammen. Auch singen immer mehr „Ton in Ton“- Mitglieder mittlerweile auch beim gemischten Chor. Damit kann der Gesangverein Concordia nach 141-jähriger Geschichte optimistisch in die Zukunft schauen und braucht  die nächsten Jahre nicht um seinen Fortbestand zu fürchten.