Jahreskonzert RockPop meets Classic

Am Samstagabend, am 17.10.2015, ging ein Beben durch Klein-Auheim. Kein Erdbeben und auch keine Explosion. Nein: Ton in Ton rockte Klein-Auheim

Mit „Bumm, bumm, ba“ schallte „We will rock you“ wie ein Versprechen durch die TSV-Halle. Die beiden Chöre des Gesangvereins Concodia Ton in Ton und Classica hatten zu einem großen Chor-Konzert mit Solisten und Band unter dem Motto „Rock/Pop meets Classic“ eingeladen, für das die rund 400 Karten schon 3 Wochen im Voraus ausverkauft waren.

Nach der rockigen Einleitung ging es - von Stefan Weih mit wehenden Frackschößen dirigiert - richtig los. Ton in Ton und Classica sangen im Wechsel Rock/Pop gegen Classic; Songs von Queen, Fairground Attraction, Caro Emerald, den Ärzten und den Doobie Brothers wechselten sich mit Lortzing, Mozart, Lehar, Schubert und Verdi. Eine Mischung, die vom Publikum begeistert aufgenommen wurde. Ein besonderer Höhepunkt war der Wechsel in den Schunkelmodus mitten im Ärztesong „Westerland“: Weih ließ so lange schunkeln bis selbst der letzte Bewegungsresistenteste im Publikum seinen Widerstand aufgab und mitschunkelte. Ein weiterer Höhepunkt bildete sicherlich das „Ave Maria“ von Schubert, das von Classica und der Solistin Susan Zbiri-Korb gesungen wurde.

Das zweite Set wurde von Ton in Ton bestritten. Eröffnet wurde er von Stefan Weih und den Solistinnen Steffy Döhring und Susan Zbiri-Korb mit Jamie Cullums „All at Sea“. „Sweet dreams“ von Eurythmics und „Uptown girl“ von Billy Joel heizten das Publikum weiter an Es folgten Songs wie „Still“, „Arms of an Angel“, „Happy“ und „All about that bass“. Mit „Crazy little thing“ von Queen wurde dann so richtig abgerockt. „Mixtape“ und die Zugabe „Don’t let it end“ beendeten das vom Auditorium mit stehenden Ovationen belohnte Konzert aber nicht den Abend.

Noch bis spät in die Nacht hinein feierte die Concordia mit ihren Gästen den großen Erfolg des ersten Konzerts mit Chorleiter Stefan Weih.
Bilder findet ihr -> hier