Frühlingsfest „Tanz in den Mai“

Nicht wie sonst zum ersten Mai-Samstag sondern bereits zum 30. April lud die Concordia zum diesjährigen Frühlingsfest, das dem Datum geschuldet unter dem Motto „Tanz in den Mai“ stand. Aufgrund des 100-jährigen Alemannia-Jubiläums am 7.Mai, zu dem „Ton in Ton seine musikalische Mitwirkung zugesagt hatte, hatte man das Fest um eine Woche vorverlegt.

Der sängerische Teil des Abends wurde von „Classica“ eröffnet. Das Wolgalied, „Mein flandrisch Mädchen“ und ein Stück aus „La Traviata“ entführte die Zuhörer unter der Leitung von Stefan Weih in die Welt der Musik.

Auch in diesem Jahr konnte die Concordia die Sänger des Steinheimer Liederzweiges, der Hanauer Sumser und der Sängervereinigung Harmonie Polyhymnia Lämmerspiel begrüßen, als Chorgemeinschaft unter der Leitung von Pavlina Gregorgiev gaben sie unter anderem mit feurigen Liebesliedern Kostproben ihres Könnens.

Mit „Ton in Ton“ kamen dann mit „All about that bass“ von Meghan Trainor, „Don’t stop me now“ von Queen“ und „Westerland“ von den Ärzten auch Anhänger von Rock und Pop auf ihre Kosten.

Die Concordia hatte wieder für Speis‘ und Trank gesorgt, welches wie immer gerne von den Gästen angenommen wurde. Anklang fand auch der selbstgemachte Eierlikör. Die obligatorische Tombola war wieder gut bestückt und so mancher Gast konnte am Ende des Abends schwer beladen den Heimweg antreten.

Aber auch das Tanzen kam nicht zu kurz. Zu Klängen vom Band konnte schließlich in den Mai getanzt werden, der mit „Der Mai ist gekommen“ von den Sängerinnen und Sängern begrüßt wurde.

 

Bilder folgen in Kürze