30.11.2018 - Familienabend

Von jung bis alt – alle Generationen vertreten beim Familienabend der Concordia

Kein Platz blieb mehr frei beim geselligen Beisammensein der Klein-Auheimer Sängerfamilie. Im Gegenteil – immer wieder mussten noch Stühle herbeigeholt werden. Der große Saal des Vereinslokals ,,Zum Grünen Baum“ war proppenvoll. Überall lachende und zufriedene Gesichter. Es herrschte eine tolle Stimmung.

Dazu beigetragen hat mit Sicherheit das kurzweilige Programm. So mischten die Verantwortlichen Traditionelles mit Neuem. Und das kam an. Klar, dass an einem solchen Abend die Jubilare geehrt werden. Zumal diese nicht nur 40, 50, 60 und 65 Jahre aktiv oder passiv im Verein sind. Nein, ein Vereinsmitglied wurde sogar für 70 Jahre treue Mitgliedschaft ausgezeichnet.

v.links: Uschi Salg (1.Vorsitzende) Erna Fuchs (60 J. aktiv), Karl Schröder (70 Jahre passiv), Hildegunde Knauer (65 Jahre aktiv), Reinhold Reitz (60 Jahre passiv), Jenni Daus (Gruppensprecherin Ton in Ton).

 

 

Apropos ausgezeichnet. Was die im Fernsehen können, wie bei der Verleihung des Bambis oder der Goldenen Kamera, das kann die Concordia auch. Mit dem Toni, in Form einer schokosüßen, essbaren Note, wurden einige für einen besonderen Einsatz ausgezeichnet.


hinten v.links: Gottfried Bauer (Lebenswerk), Renate Schwab (grandiose Feder), Ann Kristin (Arbeiten die keiner gerne macht, aber gemacht werden müssen), Gerhard Winkel & Thomas Frühauf (Glanz und Klang), Reiner Delarü (kreativen Kopf vom Bauausschuss), Heidi Adam (best präparierteste Notenwartin), Klaus Ehrenberg (fleißigster Toni).
vorne v.links: Dominique Frühauf (bestes Design), Yvonne Brückner (meistverkaufte Konzertkarten), Jenni Daus (bester Kartenvorverkauf),

 

Bei einem Gesangverein dürfen natürlich die Lieder nicht fehlen. Classica und Ton in Ton sangen unter der Leitung des Chorleiters Stephan Weih. Der ließ es sich nicht nehmen, und forderte anschließend die Aktiven zu einem Musik-Quiz auf.

 

Gegen Ende des Abends traten drei Herrschaften des Auktionshauses ,,Badauf“ in Aktion. Anstelle der traditionellen Tombola wurden auf humorvolle Art und Weise tolle Gegenstände versteigert. Fanden sich doch unter den Auktionsgütern solch außergewöhnliche Sachen wie ein Abend mit 10 Freunden bei einer lustigen Witwe. Oder selbstgemalte Bilder von aktiven Sängern. Aber auch Eintrittskarten für ein Fußballspiel von Eintracht Frankfurt.

Den Abschluss bildete die vereinseigene Band ,,The Berts“. Mit Ohrwurmsongs heizte sie die Stimmung richtig ein. Da hielt es die Anwesenden nicht mehr auf den Stühlen. Es wurde eifrig getanzt, gesungen und viel gelacht.